Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Bestimmungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (abgekürzt « AGB ») gelten für alle vertraglichen Beziehungen zwischen einerseits der Gesellschaft MARRY ME SARL, mit Sitz und Niederlassung in L-5627 Mondorf-les-Bains, 1 Avenue Lou Hemmer, (im Folgenden « MARRY ME » genannt) und andererseits einem Verbraucher oder Gewerbetreibenden (im Folgenden « Kunde » genannt). 

Gemäß Artikel L.010-1 (1) des Verbraucherschutzgesetzes gilt als Verbraucher jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht in den Rahmen ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit fallen.

 

Als Gewerbetreibender gilt gemäß Artikel L.010-1 (2) des Verbraucherschutzgesetzes jede natürliche oder juristische Person, ob öffentlich oder privat, die – auch über eine andere Person, die in ihrem Namen oder für ihre Rechnung handelt – zu Zwecken handelt, die in den Rahmen ihrer kommerziellen, industriellen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit fallen.

Die Vereinbarung eines Termins und jeder Kauf bei MARRY ME führt automatisch und von Rechts wegen zur vollständigen und uneingeschränkten Zustimmung des Kunden zu den vorliegenden AGB, die Vorrang vor allen Bestimmungen in allen anderen Dokumenten von MARRY ME (Prospekte, Kataloge usw.) haben. 

2. Entstehung des Vertrags

Die wesentlichen Merkmale der von MARRY ME verkauften Waren sind im Geschäft oder im Kostenvoranschlag, der dem Kunden zusammen mit den vorliegenden AGB vor der Bestellung ausgehändigt wird, detailliert aufgeführt. Der Kunde erkennt an, dass er diese wesentlichen Merkmale vor Vertragsabschluss zur Kenntnis genommen hat.  

Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrags erklärt der Kunde aus freien Stücken die Annahme des ihm unterbreiteten Angebots. Damit ist ein rechtsverbindlicher Kaufvertrag zustande gekommen. 

3. Dienstleistungen 

MARRY ME ist ein Einzelhändler, der sich auf Brautmode und Brautaccessoires spezialisiert hat. MARRY ME verkauft somit Brautkleider und Brautaccessoires (im Folgenden « Ware » genannt).

3.1 Beratungstermin

Der erste Beratungstermin wird von MARRY ME mit 20€ in Rechnung gestellt, ein Betrag, der vom Verkaufspreis abgezogen wird, wenn der Kunde ein Kleid kauft. Wenn der Kunde kein Kleid kauft, wird dieser Betrag nicht zurückerstattet und gilt als Gegenleistung für die Beratungsdienste, die MARRY ME dem Kunden erbracht hat. 

Der 2. Termin ist grundsätzlich kostenlos, es sei denn, der Kunde entscheidet sich für einen ganz anderen Kleidertyp, also für ein ganz anderes Kleid als die bei der 1. Anprobe gewählten Kleider. 

 

Der Kunde kann einen Termin telefonisch, per E-Mail oder über die Website von MARRY ME vereinbaren. 

Bei einer Terminvereinbarung über die Website bestätigt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten, dass er einen Termin vereinbart hat, indem er auf die Schaltfläche « Senden » klickt, und dass er die vorliegenden AGB zur Kenntnis genommen und ihnen zugestimmt hat, indem er auf die Schaltfläche « Ich habe die vorliegenden AGB gelesen und akzeptiere sie » klickt. 

Der Kunde ist verpflichtet, auf die Richtigkeit seiner angegebenen persönlichen Informationen zu achten.  

Sobald MARRY ME die Anfrage für einen Termin erhalten hat, schickt MARRY ME dem Kunden eine Rechnung über eine Anzahlung in Höhe von 20€, die der Kunde sofort nach Erhalt bezahlen muss. 

Sobald der genannte Betrag auf dem Bankkonto von MARRY ME gutgeschrieben ist, sendet MARRY ME dem Kunden eine Terminbestätigung, die ihm auf elektronischem Wege übermittelt wird. 

48 Stunden vor seinem Termin erhält der Kunde von MARRY ME eine Erinnerung an seinen Termin, die ihm ebenfalls auf elektronischem Wege übermittelt wird.

Der Kunde kann seinen Beratungstermin bis zu 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenlos ändern oder stornieren, indem er MARRY ME telefonisch unter +352 26 67 22 33 oder per E-Mail unter info@marry-me.lu kontaktiert. 

Jede Änderung oder Stornierung des Termins nach dieser Frist und ohne triftigen Grund (z.B. im Krankheitsfall) sowie das Nichterscheinen am selben Tag zu einem Termin wird mit einer Pauschale von 50€ berechnet. 

3.2. Lagerung des Brautkleides 

Auf Wunsch des Kunden wird die Ware bis zu einem Jahr kostenlos gelagert, sofern die Lagerkapazität von MARRY ME dies zulässt.  

Der Ort der Lagerung ist das Lager von MARRY ME am Sitz der Gesellschaft. 

Für jede Ware, die nicht innerhalb der Jahresfrist abgeholt wird, schuldet der Kunde den bei der Bestellung vereinbarten vollen Preis und MARRY ME ist berechtigt, den vollen Preis einzuziehen. Die Kosten der Einziehung gehen zu Lasten des Kunden. Die Ware kann in diesem Fall auch zum Verkauf zurückgegeben werden. 

4. Bestellung 

Eine Bestellung kann, auch teilweise, nur mit schriftlicher Zustimmung von MARRY ME storniert werden. 

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware durch direkte Übergabe an den Kunden im Geschäft von MARRY ME. 

Die Lieferfristen werden als Richtwerte festgelegt. MARRY ME haftet nicht für Lieferverzögerungen, die auf einen Lieferanten oder einen Dritten zurückzuführen sind. Der Kunde wird von MARRY ME mit allen geeigneten Mitteln über eine Verzögerung informiert. 

Die Anprobe der bestellten Ware erfolgt spätestens 4 Wochen nach Eintreffen der Ware.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten 

Grundsätzlich und sofern nichts anderes vereinbart ist, sind die Preise in Euro angegeben, einschließlich aller Steuern. 

Bei der Erstellung eines Kostenvoranschlags gelten die angegebenen Preise für die Dauer der Gültigkeit des Kostenvoranschlags. Bei einer Änderung des anwendbaren Mehrwertsteuersatzes wird der Verkaufspreis automatisch nach oben oder unten angepasst, ohne dass es einer weiteren Vorankündigung bedarf, außer dem Datum, an dem der neue Satz fällig wird. 

MARRY ME akzeptiert Zahlungen in bar und per Kreditkarte in der Boutique sowie per PAYCONIQ und per STRIPE für die Anzahlung des Termins. Zur Begleichung von Restbeträgen akzeptiert sie auch Banküberweisungen. Schecks werden nicht akzeptiert.

Bei Kaufverträgen, in deren Rahmen ein neues Kleid beim Hersteller bestellt werden muss, ist eine Anzahlung von 65 % des Kaufpreises sofort fällig. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass der Restbetrag spätestens 3 Monate nach Unterzeichnung des Kaufvertrags fällig ist. 

Bei Kleidern aus dem Lagerbestand ist ebenfalls eine Anzahlung von 65% des Betrags sofort fällig, der Restbetrag ist spätestens 30 Tage nach Unterzeichnung des Kaufvertrags zu zahlen. 

MARRY ME ist berechtigt, alle Waren bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung zurückzuhalten.

Andere Zahlungsmodalitäten sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von MARRY ME möglich. 

6. Eigentumsvorbehalt 

In Abweichung von Artikel 1583 des Zivilgesetzbuches behält sich MARRY ME das Eigentumsrecht an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Verkaufspreises vor.

Die Übertragung des Eigentums an der Ware erfolgt somit mit Wirkung ab dem Datum der Zahlung des vollständigen Verkaufspreises. 

7. Garantien

Nach Lieferung der Ware findet eine Anprobe in den Räumlichkeiten von MARRY ME statt. Jede Reklamation muss zu diesem Zeitpunkt und auf jeden Fall vor dem Verlassen der Ware aus dem Geschäft erfolgen. 

Der Kunde wird außerdem darauf hingewiesen, dass Stoff ein lebendiges Material ist, das sich aus vielen Gründen trotz sorgfältiger Behandlung von Fall zu Fall unterschiedlich verhalten kann. Daher kann es zu leichten Unterschieden in Qualität, Farbe und Passform kommen, die technisch unvermeidbar sind. Diese Unterschiede können daher nicht beanstandet werden. 

Im Falle eines Mangels der Ware wird MARRY ME diesen beheben lassen oder sich verpflichten, die Ware mangelfrei zu liefern.

Schwangerschaft und/oder Gewichtsschwankungen gehören nicht zum Risiko von MARRY ME und stellen keinen Grund für einen Umtausch der Ware dar.

8. Illustrationen und Fotos

Die Abbildungen und Fotos können von der Realität abweichen. MARRY ME übernimmt keine Haftung für Abweichungen zwischen den Produktabbildungen ihrer Lieferanten und/oder Partner und der Realität. 

9. Widerruf

Da die meisten Waren nach Maß bestellt und hergestellt werden, sind sie zwangsläufig personalisiert und daher vom Umtausch und von der Rückgabe ausgeschlossen. Im Falle eines Widerrufs wird eine Stornierungsgebühr von 100% fällig. 

10. Haftung 

MARRY ME kann nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung oder die verspätete Erfüllung einer der in den vorliegenden AGB beschriebenen Verpflichtungen auf das Verschulden des Kunden, eines Dritten oder auf höhere Gewalt zurückzuführen ist. 

Unter höherer Gewalt versteht man jedes außerhalb der Parteien liegende Ereignis, das sowohl einen unwiderstehlichen als auch einen unvorhersehbaren Charakter hat und MARRY ME daran hindert, ihre aus dem Vertrag resultierenden Verpflichtungen ganz oder teilweise zu erfüllen. Als höhere Gewalt gelten z. B. Streik, Naturkatastrophen, Pandemien, Feuer usw. 

11. Schutz der Daten

11.1. Erfasste personenbezogene Daten 

MARRY ME kann im Rahmen seiner Tätigkeiten personenbezogene Daten des Kunden sammeln, insbesondere bei der Nutzung der Website von MARRY ME durch den Kunden, wenn der Kunde MARRY ME kontaktiert oder Informationen anfordert, wenn der Kunde die Dienste von MARRY ME in Anspruch nimmt oder Ähnliches. 

Die Erhebung personenbezogener Daten beschränkt sich auf die Daten, die zur Erfüllung der von MARRY ME identifizierten Zwecke erforderlich sind, einschließlich : 

Persönliche Identifikationsdaten (z. B. Name, Geburtsdatum und -ort, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) ;

ggf. Bank- und Finanzidentifikationsdaten (z. B. die Nummer des Bankkontos) ;

11.2. Verantwortlicher für den Datenschutz 

Der Datenschutzbeauftragte von MARRY ME ist Frau Ornella FARENZENA. 

Adresse: 1, Avenue Lou Hemmer L-5627 Mondorf-les-Bains 

Tel.: 26 67 22 33

E-Mail: info@marry-me.lu 

Die Datenschutzbeauftragte ist die interne Kontaktperson, die für Anfragen oder Fragen zum Schutz der personenbezogenen Daten der Kunden zuständig ist. 

11.3. Die Verwendung der persönlichen Daten 

Der Kunde stimmt der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu den unten genannten Zwecken zu. 

MARRY ME nutzt die personenbezogenen Daten, um seine Dienstleistungen für den Kunden zu erbringen und zu verbessern, um ihm die angeforderten Informationen zur Verfügung zu stellen und um Newsletter zu versenden. 

11.4. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten 

Personenbezogene Daten werden von MARRY ME nur so lange aufbewahrt, wie es für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist. 

Diese Zeiträume basieren auf den Anforderungen der geltenden Datenschutzgesetze und dem Zweck ihrer Erhebung und Verwendung, wobei die gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Aufbewahrung von Informationen für einen Mindestzeitraum, Verjährungsfristen und bewährte Verfahren berücksichtigt werden.

11.5. Rechte des Kunden in Bezug auf seine persönlichen Daten 

Die Allgemeine Datenschutzverordnung der Europäischen Union sieht bestimmte Rechte für die betroffenen Personen vor:

– Recht auf Zugang zu ihren personenbezogenen Daten und gegebenenfalls auf Erhalt einer Kopie dieser Daten; 

– das Recht, die Berichtigung oder Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie der Meinung sind, dass diese unvollständig oder unrichtig sind; 

– das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, es sei denn, es gibt einen legitimen Grund für ihre Aufbewahrung; 

– Recht, sich jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersetzen, es sei denn, ein berechtigter Grund überwiegt Ihre Interessen und Ihre Rechte und Freiheiten ; 

– Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen ; 

– Recht auf Übertragbarkeit bestimmter personenbezogener Daten, d. h. sie in einem gängigen strukturierten, maschinenlesbaren Format zu erhalten, um sie an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln. 

Wenn der Kunde eines oder mehrere dieser oben genannten Rechte ausüben möchte, muss er sich per Post oder E-Mail an den für die Verarbeitung Verantwortlichen für den Datenschutz wenden.  Jede Anfrage muss das Recht, das der Kunde ausüben möchte, genau angeben, unterschrieben und datiert sein und eine Kopie eines Dokuments enthalten, das die Identität des Kunden belegt. 

12. Anwendbares Recht und zuständige Gerichte 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem luxemburgischen Recht und werden in Übereinstimmung mit diesem ausgelegt. 

Im Falle eines Rechtsstreits zwischen den Parteien sind ausschließlich die luxemburgischen Gerichte zuständig, vorbehaltlich der Bestimmungen von Artikel 13 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

13. Außergerichtliche Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten.

Der Kunde, der Verbraucher ist, wird darüber informiert, dass er die Wahl hat, sich anstelle der ordentlichen Gerichte an jede Institution zu wenden, die für die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten zuständig ist, gemäß Artikel L.411-1 ff. des Verbrauchergesetzbuchs (Code de la consommation). 

Gemäß den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuchs kann sich der Kunde/Verbraucher im Falle einer Streitigkeit in Bezug auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an eine der folgenden Institutionen wenden:

– Die luxemburgische Verbraucherunion – ULC.

– Europäisches Verbraucherzentrum (EVG Luxemburg)

– Nationale Dienststelle des Ombudsmanns für Verbraucherfragen.

Der Kunde hat in jedem Fall das Recht, zur Beilegung von Streitigkeiten, die sich aus der Auslegung, der Gültigkeit und/oder der Erfüllung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, auf ordentliche Mittel zurückzugreifen; in diesem Fall ist das Gericht am Wohnort oder Wohnsitz des Kunden und Verbrauchers örtlich zuständig.

14. Endgültige Bestimmungen

Die Ungültigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB.

14. Endgültige Bestimmungen

Die Ungültigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der übrigen Klauseln, die in vollem Umfang wirksam bleiben.